Geschrieben am

Honoré Daumier | Zwei Bildhauer

Honore-Daumier-Two-Sculptors-Zwei-Bildhauer
„Zwei Bildhauer“ von Honoré Daumier (Bild-Quelle: wikipedia public domain)

Mit Lithografien für die satirische Zeitschrift „La Caricature“ wurde er bekannt und sein typischer Stil der Figurenumrandung kam bei diesen besonders deutlich zum Tragen. Karikaturenhaft und sarkastisch ging der französische Maler, Grafiker und Bildhauer Honoré Daumier an die Darstellung seiner Szenen und Figuren heran. Enthüllend zeigt er die Bourgeoisie, ihr Kleinbürgertum und auch ihre Verbiestertheit. Ein Hauch von Ironie ist auch bei diesem kleinen Ölbild zu spüren, obwohl die Motivwahl sehr eigen ist. Kollegen aus der Kunstbranche hat er hier auf diesem ca. 28 x 36 cm großen Gemälde festgehalten. Kritisch betrachten sie eine Plastik oder Skulptur, vielleicht das Werk eines der beiden Bildhauer, mit 2 Figuren. Die Körperhaltung ist sehr typisch für Betrachtende festgehalten, malerisch geht die Darstellung hier nahezu ins Experimentelle, obwohl Daumier dem Realismus zuzurechnen ist.

Geschrieben am

Honoré Daumier

Ehrung anlässlich des 129. Todestages des berühmten französischen Meisters am 10.2.2008

Honoré Daumier

geboren am 26. Februar 1808 in Marseille

gestorben am 10. Februar 1879 in Valmondois

Bedeutender realistischer Maler, Bildhauer, Grafiker und politisch-sozialkritischer Karikaturist.

Nachstehend die Karikatur zur Londoner Konferenz von 1832, die nachfolgende Konferenz in London von 1838, die zum Vertragsabschluss 1839 zwischen Belgien und den Niederlanden führte.

Die Karikatur ist etwas verwirrend in freier künstlerischer Gestaltung. Die Streithähne sind angekettet. Rechts Belgien und links Holland. Am Konferenztisch sind Russland, Frankreich, Großbritannien, Preußen u.a., während Polen am Boden liegt.