Veröffentlicht am

Getty – Museum: Was haben wir denn so geklaut ?

Ne alte Kiste von Dieter Raedel über das Getty in L.A., das seit 2006 den geklauten Kunstbestand überprüft. Wenn man sich als Ami die Freiheit nimmt, Kunstschätze anderer Ländersich unter den Nagel zu reißen, so kann das zwar einige Zeit passabel über die Bühne gehn, doch wenn der Druck der rechtmäßigen Eigentümer zu groß wird, sieht man sich doch genötigt,…

Read more / Weiterlesen

Veröffentlicht am

Stadttheater Cottbus. Staatstheater. Glosse

Theatergeschichte aus Cottbus: Wie wird man ein Künstler ? Obwohl ich mich schon lange Zeit mit der Pantomime befasste und auch privaten Schauspielunterricht bei Fritjof Ruede in Leipzig erhalten hatte, blieb ich stets in jungen Jahren mit der Frage behaftet: Wie wird man ein richtiger Künstler ? Diese Frage bewegte mich. Aus Berlin kommend, wollte ich der Frage in Cottbus…

Read more / Weiterlesen

Veröffentlicht am

Ohorn : Der Apfel gegenüber der Silberweide

Der grausame Krieg war vorbei und wir Kinder hungerten. Langsam gewannen die Menschen neuen Lebensmut, doch es fehlte an den nötisten Dingen des Lebens. In meinem Heimatort Ohorn am Fuße der Oberlausitz, wohnten wir zur Untermiete in einem recht beschaulichem Haus. Die Hauseigentümerin besaß ein kleines Grundstück, das sich zirka 60 Meter entlang der abfallenden Straße ausdehnte, wo ein Einfahrtsweg…

Read more / Weiterlesen

Veröffentlicht am

Gethsemanekirche Berlin 1989 Revolutionsmuffel

Dieter Raedel: Die Wahrheit über die Aktivitäten der Demonstranten im Oktober 1989 von der Gethsemanekirche Berlin zum Lustgarten. In unmittelbarer Nähe der Gethsemanekirche wohnend, war ich seit dem 7. Oktober 1989 jeden Tag bis zur Großdemo am 4. November 1989 unter den Protestierenden und Demonstranten. Als am 8. Oktober die Gethsemanekirche mit etwa 3000 Protestierenden brechend voll war, ging ich…

Read more / Weiterlesen

Veröffentlicht am

Francisco de Zurbáran Ehrung am 28. 2. 2008

Science of Art. Malerehrung von Dieter Raedel. Ehrung von Francisco de Zurbarán anlässlich des 344. Todestages. Francisco de Zurbarán 7. November 1598 Fuente de Cantos 28. Februar 1664 Madrid Bedeutender spanischer Maler. Angehängtes Bild am Tage der Veröffentlichung lt. Wikipedia „public domain“. Der Hl. Bonaventura empfängt die Gesandten des Kaisers. Um 1645. Musée du Louvre , Paris

Read more / Weiterlesen