Geschrieben am

Auguste Renoir | La Bohémienne

wiki-pd

In unserer Reihe „Berühmte Portraitmaler“ haben wir heute den französischen Maler Pierre-Auguste Renoir, besser bekannt unter dem Namen Auguste Renoir, und sein 1968 entstandenes Portrait „la Bohémienne“ ausgewählt. Wie auch andere Maler vor und nach ihm, war es ein Zigeunermädchen, welches ihn inspirierte und ihm Porträt saß. Die impressionistische Tendenz ist bei diesem Portrait noch sehr deutlich und vor allem in der Hintergrundgestaltung erkennbar, welche diesem Bild einen Schwung und eine Lebendigkeit gibt, die manchen anderen Portraits Renoirs etwas fehlt. Vielleicht spielte beim Maler aber auch eine gewisse Leichtigkeit und Unbekümmertheit hinein, da es sich bei der Abgebildeten nicht um eine berühmte Person handelt. Die Farbgestaltung ist sehr eigen und bezaubernd, frisch und intensiv. Sehr stimmig herausgearbeitet der Faltenwurf des Kleides und die Hände.  Der Blick des Mädchens scheint etwas verloren und in eine unbestimmte  Richtung gewandt. Verträumt vielleicht oder auch nachdenklich.