Geschrieben am

Flexibel und abnehmbar | Das Ohr Vincent van Gogh´s

actionfigur

Das berühmte Van Gogh Ohr…

…kennt wohl fast Jeder aber ein Ende der Story ist nicht in Sicht. Jetzt gibt es eine Actionfigur zum Thema. Es kursieren bis heute dubiose Gerüchte um das abgetrennte Ohr des berühmten und genialen Malers. Sicher fragst Du Dich auch schon länger, was es denn nun mit diesem Ohr, dem linken Ohr genau genommen, auf sich hat. Fest steht, dass man van Gogh am Morgens des 8. Januar des Jahres 1889 mit einem zum Großteil abgetrennten Ohr bewusstlos auffand. Gefährlich allemal, denn er hatte sich immerhin die hintere Ohrschlagader mit durchtrennt. Am Vorabend, so die Flexibel und abnehmbar | Das Ohr Vincent van Gogh´s weiterlesen

Geschrieben am

Figunetik | App Entwicklung 2017

Figunetik | App 2017

Verbessert, probiert und Spaß gehabt. Damit Du Figunetik auch auf deinem Mobilgerät immer dabei hast habe ich unsere Figunetik-App noch einmal überarbeitet und auch eine kleine Überraschung eingebaut. Diese bekommst Du, wenn Du die (wenigen, aber intensiven) Fragen über Figunetik in der Applikation richtig beantwortest. Die Fragen sind nicht schwer, sondern Du kannst an ihnen erkennen, wie fit Du bereits mit Figunetik bist.

Selbst gestalten ist das Motto

Eigentlich freuen wir uns noch mehr, wenn Du uns eigene figunetische Ideen vorschlägts, denn Figunetik ist eine Bildsprache, eine Kunstrichtung und macht einfach Freude. Es gibt in den Variationsmöglichkeiten keine Grenzen, denn Kunst ist für alle da und grenzenlos. Damit eben auch die technischen Grenzen immer mehr verschwinden wurde die kleine, flüssige und nicht sehr viel Speicher fressende Figunetik-App extra für Dich entworfen. Gib´s zu, Du hängst auch viel am Handy ;). Nein? Na dann eben am Tablet 🙂

Mit der Figunetik App kannst Du auch offline Dein Wissen testen

Berechtigungen brauchst Du keine, um Dir die App auf Dein Handy zu holen. Lediglich unbekannte Quellen musst Du erlauben, sonst kannst Du die Applikation nicht installieren. Eine aktive Internetverbindung benötigst Du nur zum Download der Datei. Für die Nutzung der Anwendung selbst ist dies nicht nötig. So lernst Du Figunetik auch offline ohne Probleme auf Deinem Mobilgerät kennen. In jedem Fall freuen wir uns, wenn Du die Appp einmal ausprobierst. Für Anregungen sind wir ebenso jederzeit dankbar.

Erstmal nur für Anroid

Leider haben wir nicht die Kohle, um uns als App-Entwickler bei Apple profilieren zu können. Deshalb gibt es die App vorerst nur für Android und auch nur erst einmal hier bei uns im Portal. Bist Du neugierig auf unsere Figunetikapp geworden, so lade sie Dir doch direkt hier herunter auf Dein Handy oder Tablet. Wir wünschen Dir schon jetzt viel Spaß damit.

app figunetik 2017

 

Download: Figunetikapp (13,23Mb)

Geschrieben am

Dresden im Allgemeinen | Installation von echofreak

dresden-im-allgemeinen-echofreak

Dresden und alle seine Stadtteile…

…sind auf einer Installation von echofreak zu sehen, welche im Dezember letzten Jahres im Rahmen einer Gruppenausstellung im EKZ auf dem Albertplatz zu beschauen war. Der Blick über den Rand, hier ganz besonders jener Blick über den Tellerrand, den Tellerand Dresdens hinaus, steht im Fokus des mit Klängen unterlegten Werkes. Ein Klangwerk, ein Bildwerk der besonderen Art in einer ganz besonderen Zeit. Die Arbeit zeigt die Stadtteile Dresdens in der realen Anordnung mit der Elbe und allen ihren Brücken. Das Ensemble wird mit Klängen der Stadt untermalt. Der kunstinteressierte Betrachter kommt hier ebenso auf seine Kosten wie der an städtebaulichen oder archäologischen Dingen Interessierte.

„Dresden im Allgemeinen“ –  Installation mit Klängen aus den 130 Dresdner Eingemeindungen von echofreak (2015)

Geschrieben am

Flag Metamorphoses – ein partizipatives Kunstprojekt

Mit ihrem in dieser Form einzigartigen Kunstprojekt Flag Metamorpohoses lädt die luxemburisch-schweizerische Medienkünstlerin Myriam Thyes alle Interessierten ein, eine Animation für diese seit 9 Jahren bestehende Serie mit zu entwickeln. Besonders bemerkenswert ist der Gedanke, dass dabei auf nahezu spielerische Weise Flaggen und Symbole anderer Länder erkundet werden. Jeweils 2 Flaggen kommen in einen künstlerischen Kontext. Das Projekt, so Myriam Thyes, „…ermutigt dazu, in Bildern zu denken. Kulturelle und historische Prozesse und Beziehungen können ohne Worte ausgedrückt und verstanden werden. Symbole für Identitäten werden zu Elementen von Dialogen.“

Geschrieben am

Die Kunst auf dem Sack

Mit eigenen kreativen Ideen Kunst zu gestalten, das haben schon viele Künstler praktiziert. Ein sehr bekannter Künstler, der dies für sich entdeckte, war Salvador Dalí. Berühmt und berüchtigt sind seine Liegen in der Form von Lippen oder seine Regale mit surrealistischen Motiven und Formen. Beliebt sind auch moderne Haushaltsgeräte in der Form von Figuren oder bedruckte Gebrauchsgegenstände für Küche oder Büro. Alles wird designt. Die Grenzen zwischen moderner Kunst und Design sind dabei oftmals sehr verwischt. Ein Umstand, der aber auch richtig Spaß machen kann. Zum Entspannen und Kunst genießen gibt es aber auch eine richtig coole Alternative: Sitzsäcke. Warum nicht mal ein paar Designer-Sitzsäcke selber gestalten ?  Am besten so richtig Große und Bequeme, auf die auch die eigenen künstlerischen Ideen in Hülle und Fülle mit drauf passen. Künstler, die ein Atelier haben, können mit diese ausgefallenen  Sitzmöglichkeiten ihrem Kunstraum gleich noch das richtige Szeneflair verpassen.

Farbig oder schwarz-weiß

Sehr wertig sehen Kombinationen in schwarz-weiß aus. Sie geben dem Raum einen ganz individuellen Hauch von Kunst und Design. Wobei klar gesagt werden muss, dass gerade bei eigenen künstlerischen Ideen bei weitem nicht immer alles haargenau zusammenpassen muss, sondern die Freude am Experimentieren  und künstlerischen Gestalten im Vordergrund stehen sollte. In diesem Sinne viel Spass bei Kunstmachen auf dem Sack!