Geschrieben am

Kasimir Sewerinowitsch Malewitsch | Das schwarze Quadrat

Quadrat in vier Fassungen

In mindestens vier Fassungen gibt es das – ja was eigentlich? Das Nichts? Oh nein, das Quadrat, genauer genommen DAS Quadrat, das Schwarze. In der ersten Fassung ist es 79x 79 cm groß. Was hat sich das der Maler Kasimir Malewitsch eigentlich gedacht. Mittlerweile ist das Kunstwerk von Malewitsch eine regelrechte Ikone der Malerei des 20. Jahrhunderts. Nun wird es auch noch rissig und es ergraut. Allerdings darf das Bildwerk das auch: Grau werden. Ist es doch bereits über 100 Jahre alt:). So, genug zu den bildtechnischen Details. Diese und Infos zur Entstehung des kleinen Schwarzen sind ja ausreichend im www. nachzulesen. Hier der Wikilink dazu>>> Wir möchten uns hier viel dringlicher mit der Frage beschäftigen was uns das Kunstwerk eigentlich sagt?

Antimaterie und nichts als Nichts

Dazu muss klar sein, dass von Nichts Nichts kommt. Oder doch? Nicht doch. Nichts bleibt nichts. Folglich: da Schwarz nun einmal keine Farbe ist, hat logischerweise auch das schwarze Quadrat keine Farbe. Es hat also noch nicht einmal in diesem Punkt etwas zu bieten. Emotionen kann das Kunstwerk auch nicht wirklich auslösen, da es eine eher geometrisch gerade Form aufweist, ein Rechteck eben, ein quadratisches Rechteck.

Außer der seinerzeit ausgelösten  Irritation angesichts eines derartigen Nichts ist da einfach nichts. Vielleicht zeigt das Bild einfach die beim Urknall in minderer Menge im Verhältnis zur Materie entstandene Antimaterie? Immerhin wurde das Gemälde am 7. Dezember 1915 in der letzten futuristischen Ausstellung in der Galerie  Dobytčina in Petrograd (Sankt Petersburg) gezeigt.

Was sagt der Meister denn nun aber um Gottes Willen selbst zu diesem ikonenhaften Werke ?

Einmal vorweg: Der Meister selbst nannte es „Viereck“ in einem Ausstellungskatalog. Immerhin! Weiterhin war ersichtlich in den Ausführungen, dass das Schwarze Teilchen noch von einem gar weißen Rand umgeben ward. Nun aber zum Beweggrund der Entstehung, der dann doch auch Tieferes erahnen lässt. Nun das Zitat:

„Als ich 1913 den verzweifelten Versuch unternahm, die Kunst vom Gewicht der Dinge zu befreien, stellte ich ein Gemälde aus, das nicht mehr war als ein schwarzes Quadrat auf einem weißen Grundfeld … Es war kein leeres Quadrat, das ich ausstellte, sondern vielmehr die Empfindung der Gegenstandslosigkeit.“ (Kasimir Malewitsch)

 

 

quadrat schwarz kasimir malewitsch
Schwarzes Quadrat, 1915 wiki-pd

Sende uns Deine Idee, Deinen Bildlink oder einen Kommentar:)