Geschrieben am

-ismus -ismus ? Nö – -ik | Erfinde dein erstes Figunetik

figunetische-blume-mit-vase-blumenvase-iris-hilpert-figunetik-meissen-2017

ismus -ismus -ismus

ismus hin oder her. So genannte -ismen begegnen uns ja permanent, nicht nur im gesellschaftlichen Kontext, sondern eben und gerade auch im Bereich der Bildenden Kunst. Insbesondere dort spricht man ja auch von Kunstismen. Eine feine Aufstellung bekannter Kunstismen ist bei Wikipedia zu finden, siehe hier . Deshalb erspare ich mir an dieser Stelle auch das nochmalige Aufzählen hier.

„Die Kunstismen“ ist zudem ein Buch aus dem Jahr 1925, welches von Hans Arp und El Lissitzky verfasst wurde.  Vorrangig befasst sich dieses Buch mit den Strömungen und Garden der Bildenden Kunst von 1914 bis 1924. Doch nicht nur in dem dort näher beleuchteten Jahrzehnt bahnten sich die -ismen ihren Weg.

figunetische-blume-mit-vase-blumenvase-iris-hilpert-figunetik-meissen-2017
Figunetische Blumenvase – Umkehrobjekte

Figunetik – ganz unbewusst vom -ismus zum -ik

Jedenfalls ist der Zusatz -ismus ja nicht nur positiv besetzt, wenngleich dies natürlich nur für manche politische Bereiche gilt. Innerhalb des Erfindungsprozesses der Kunstrichtung Figunetik im Jahre 2008 (der Prozess dauert weiter fort – ) erfolgte die Namensgebung intuitiv und spielerisch mit der Endung -ik.

Insbesondere ist Figunetik die spielerische Beschäftigung mit experimenteller figurativer Kunst. Sie versteht sich als eigenständige Ausdrucksform. Überdies wirst Du innerhalb der Figunetik zumeist organische mit anorganischen Bildelementen vermischen, denn das ist der Kern dieser Kunstrichtung.

Mit -ik´s  experimentieren, probieren und erfinden

Sicher hast Du also bereits bemerkt, dass Figunetik vor allem Spaß am Gestalten macht. Beispielsweise nimmst Du eine Vase und einen Blumenstrauß. Versuche doch einmal, diese Gegenstände im Bild ad absurdum zu führen, aber eben so, dass Du noch erkennen kannst, dass dies eine Vase mit Blumen ist. Weißt Du was ich meine? Wir sehen ja nur was wir kennen und Figunetik dreht das mitunter um.

Hier mal ein Beispiel als eine von vielen Möglichkeiten. Dabei bist Du als Künstler gefragt, denn deine Ideen werden benötigt! Teste doch einfach mal, ob Du ein richtiger Figunetiker bist und erschaffe Dein erstes Figunetik´s. So kann man die Kunst-Dinger nennen. Lass uns weg kommen vom starren -ismus hin zum   spielerischen -ik 🙂 Du kannst uns gern Dein erstes figunetisches Bildwerk übermitteln, am besten gleich hier als Kommentar per Bildlink. Wir freuen uns auf Dein erstes Figunetik. 🙂 Ach so ja, nimm doch gleich das Beispiel mit der Blumenvase. Überlege dabei genau, wie Du das Ganze in sich so verdrehst, dass eine figunetische Blumenvase dabei entsteht.

Und hier gleich noch unsere Figunetik-App

-ismus ik

[do_widget id=“blog_subscription-6″]

Sende uns Deine Idee, Deinen Bildlink oder einen Kommentar:)