Geschrieben am

Porzellanbiennale auf der Meißner Albrechtsburg

porzellanbiennale-albrechtsburg-ofizielles-plakat

Noch bis zum 18. September 2016 sind auf der Albrechtsburg Meißen Werke von 25 Porzellankünstlern in der ersten internationalen Porzellanbiennale zu sehen. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft der Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst des Freistaates Sachsen, Frau Dr. Eva-Maria Stange.

Die Porzellanbiennale in der Geburtsstadt..

..des ersten europäischen Porzellans. Was könnte besser passen? Damit ist die Ausstellung omnipräsent. Die bisherigen Besucherzahlen beweisen, dass es ein steigendes Interesse an innovativer, junger und experimenteller Porzellankunst gibt, auch wenn viele Rezipienten aus nah und fern landläufig dann doch früher oder später bei der filigran gefertigten Porzellanfigur verweilen. Ganz einfach, weil das Know-How des Handwerks noch immer eng mit  Porzellankunst verbunden wird.

Mehr als in vielen anderen Bereichen  der Bildenden Kunst…

…muss sich das Material Porzellan mit dem Vorurteil des Barocken, Altbewährten und auch etwas Staubigen herumschlagen. Die erste Porzellanbiennale zeigt, dass es auch anders, nämlich sehr modern geht, wobei der gewählte Ausstellungsort eigentlich diametral genau diesem  Anspruch entgegensteht. Oder macht genau dieser Kontrast den Reiz gerade aus? Dies herauszufinden ist dem geneigten Porzellanliebhaber und jenen, die denken, es noch werden zu können, hiermit angeraten. Kommt einfach und schaut.

Weitere Informationen sind auf der Webseite folgenden zu finden >>>>>

Sende uns Deine Idee, Deinen Bildlink oder einen Kommentar:)