Der Maler Manfred Bockelmann

Die großformatigen, sehr intensiven Kohlezeichnungen jüdischer Kinder im Holocaust berühren bis ins Innerste. Eines sehr traurigen und bis in die Ewigkeit unbegreiflichen Kapitels deutscher Vergangenheit hat sich der in Klagenfurt geborene Maler Manfred Bockelmann angenommen. Aus dem Vergessen möchte er all jene Kinder holen, die Opfer des Holocaust wurden, die einfach nur leben, einfach nur lachen wollten, so wie alle anderen Menschen auch. Jüdische Kinder, die  ihre Eltern und Freunde wiedersehen wollten und die auf bestialische Weise in einem nie dagewesenen Vernichtungsfeldzug umkamen.

Mehr Informationen zur aktuellen Ausstellung „Gegen das Vergessen“

Kommentar verfassen

Bewerben in Galerien

bewerbung-kunst-galerie-bewerben-galerie-anleitung-leitfaden
III. Auflage zum Leitfaden für Künstler

Neueste Kommentare

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen