Geschrieben am

Der Maler Manfred Bockelmann

Die großformatigen, sehr intensiven Kohlezeichnungen jüdischer Kinder im Holocaust berühren bis ins Innerste. Eines sehr traurigen und bis in die Ewigkeit unbegreiflichen Kapitels deutscher Vergangenheit hat sich der in Klagenfurt geborene Maler Manfred Bockelmann angenommen. Aus dem Vergessen möchte er all jene Kinder holen, die Opfer des Holocaust wurden, die einfach nur leben, einfach nur lachen wollten, so wie alle anderen Menschen auch. Jüdische Kinder, die  ihre Eltern und Freunde wiedersehen wollten und die auf bestialische Weise in einem nie dagewesenen Vernichtungsfeldzug umkamen.

Mehr Informationen zur aktuellen Ausstellung „Gegen das Vergessen“

Sende uns Deine Idee, Deinen Bildlink oder einen Kommentar:)