Meissner Weinfest vor dem Aus?

Wird es 2014 das letzte Meissner Weinfest geben?

Hier nun aktuelle das Update zum Meissner Weinfest 2014. Es brodelt mal wieder  gewaltig in Meissens Gerüchteküche. Laut einer Meldung im Meißner Tageblatt vom 11.9.2014 macht das Meissner Weinfest seit geraumer Zeit ganz gewaltig Miese. So mussten um die 4000 Euro allein für Kultur und Kunst dezimiert werden. Tja, wen wundert´s, bei den Ausgaben für Kunst und Kultur wird ja bekanntlich zuallererst gespart. Naja…Wie auch immer, der Rummel wurde bereits vor einer Woche soweit fertig aufgebaut. Das berüchtigte Riesenrad steht dieses Jahr etwas näher Richtung Altstadt, auch ein imposantes Bild. Um die 50000 Besucher werden wieder erwartet. Das Programm ist vielfältig und stark durchmischt, Sonntag der Festumzug usw. usf. wie eigentlich immer. Laut wird es werden, logisch…,  und es trifft sich Hinz und Kunz, sprich auch all jene kommen, die der Stadt irgendwann einmal, ganz ähnlich wie die Goldsucher, die den Reichtum in der Ferne suchten. Es wird gefeiert beim Meissner Weinfest, es wird gesungen, gesoffen…der Bürger freut sich, Eintritt ist auch kostenlos.Brot und Spiele, so ganz und gar passend…warum denn auch nicht, wo ansonsten eigentlich so wenig bis nichts funktioniert, da kann der Bürger feiern, so ganz ungeniert. Klar doch  – wir sind auch dabei ! Was soll´s.

meissner weinfest rumme 2014

Beeindruckende freie Sicht von hinten

Es war uns vergönnt, bei einem sonntäglichen Spaziergang, die Meissner Ansicht quasi rückwärtig von Richtung Winkwitz aus zu genießen in einem Moment, wo jene verschönt wurde durch den Aufbau des Rummels in der Vorphase des Meissner Weinfestes. Resümiert haben wir darüber wie und  warum es denn nun ein Muss für jeden ist, dieses große, dieses beachtliche, dieses „durch und durch“ erdachte und beeindruckende Weinfest zu besuchen. Es ist eine Art Heimatverbundenheit , ein Stück Stolz auch auf diesen Flecken Erde, der an einen wächst wie eine Klette, mal lästig mal lustig…nun ja!Es ist in Anbetracht der Weltlage eigentlich wurscht (wie der Sachse sagt) ob und ob nicht das Weinfest weiter Fortbestand haben wird. Wir gehen denn ja auch wieder dort hin. Logisch!

Kommentar verfassen

Bewerben in Galerien

bewerbung-kunst-galerie-bewerben-galerie-anleitung-leitfaden
III. Auflage zum Leitfaden für Künstler

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen