Klosterruine zum Heiligen Kreuz Meissen Ausflugsziele

Ausflug Klosterruine Meissen

Ein Ausflugs-Muss für alle Liebhaber des Mittelalters ist die Klosterruine zum Heiligen Kreuz in Meissen, genauer gesagt im Meissener Umland. Sie befindet sich noch recht stadtnah und ist harmonisch eingebettet in das romantische Elbtal. Die Gründung reicht bis in das Jahr 1200 zurück. Bezeichnet wird dort eine Kloster Heilig Kreuz . Die ehemalige Klosteranlage wird heute vom Hahnemannzentrum Meissen bewirtschaftet.

Bei niesligem jedoch mildem Wetter machten wir uns am gestrigen Sonntag auf zu den Meissner Klosterruinen. Es war Tag des offenen Denkmals. Das Hahnemannzentrum hatt zum 20. Jahrestag seine Pforten weit geöffnet und zog zahlreiche Besucher aus nah und fern an. Uns beeindruckte vor allem die optisch reizvolle Ansicht, welche sich, da das Wetter mäßig war, leider nicht besonders ausdrucksvoll in den Fotos wiederfindet. Sie dienen daher nur als Anregung, sich selbst vor Ort ein Bild zu machen.  Ob zu Fuß oder per Fahrrad. Auch der Weg zu den Klosterruinen bietet einen wundervollen Eindruck linkselbischen Flairs. Das Foto ganz links entstand auf dem Hinweg und zeigt das sagenumwobene Meissner Scheechhäusel.

Natur und mittelalterliche Baukunst in einem gekonnten Ensemble

Auch wenn uns wir oft bevorzugt den Radweg in Richtung Winkwitz für unsere Ausflüge wählen, so ist doch die Besichtigung der Klosterruinen zum Heiligen Kreuz immer wieder ein kleiner Höhepunkt. Die altertümliche Ruine vor dem Elbtal, in deren Klostergärten sich die verschiedensten Pflanzen und Kräuter finden, dazu die Kellergänge, in denen Ausgrabungen sorgsam ausgestellt sind. Ebenso beschaulich ist ein freier Blick durch die Klosterruine in Richtung Burgberg. Nicht nur landschaftlich, sondern auch in geschichtlicher und archäologischer Hinsicht bieten die Klosterruinen in Meißen eine ganztägige kulturelle Bereicherung. Wer mehr zur jetzigen Nutzung erfahren will, der findet auf den Internetseiten des Hahnemannzentrums alle erforderlichen Informationen. Wir für unseren Teil genossen einfach die wundervolle Meißner Landschaft, den linkselbischen Radausflug und ein Stück Kunst mittelalterlicher Baukultur. Unter den empfohlenen Ausflugszielen rangiert die Klosterruine zu einer festen Größe.

Kommentar verfassen

Bewerben in Galerien

bewerbung-kunst-galerie-bewerben-galerie-anleitung-leitfaden
III. Auflage zum Leitfaden für Künstler

Neueste Kommentare

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen