Robert Capa | Fallender Soldat

Bilder bewegen, sie sollen bewegen, vor allem dann,wenn sie, wie das Bild „Fallender Soldat“ von Robert Capa  Szenen zeigen wollen, die authentisch sind, authentisch sein sollen und authentisch bleiben müssen. Der Originaltitel dieser berühmten Fotografie lautet “ .  „Loyalistischer Soldat im Moment des Todes. Cordoba front. 1936“. Entstanden ist das Foto am  5. September 1936 und avancierte schnell zum Mythos und zu Capas berühmtestem Bild. Aber: Es gibt Zweifel an der Echthheit der Aufname. Kritiker meinen, dass es sich um eine gestellte Szene handelt. Ob sich dieser Umstand jemals beweisen lässt,bleibt ungewiss, zumal das Negativ der Aufnahme bis heute nicht gefunden wurde. Doch, so muss gefragt werde, welchen Unterschied würde es in der Aussage denn wirklich machen? Bei dem Foto „Fallender Soldat“ handelt es sich um ein Kriegsbild und ein Antikriegsbild gleichermaßen. Es berührt und verstört. Das soll es auch und das kann das Bild auch.

Die Publikation des Bildes ist aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht möglich, daher muss der Bildlink an dieser Stelle genügen.

Kommentar verfassen

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen