Ausstellungen gut organisieren

Der folgende Artikel widmet sich der Frage, welche organisatorischen Punkte bei der Planung einer Kunstausstellung berücksichtigt werden sollten?

Ausstellungsraum

Zum Ersten ist die Wahl der passenden Location für die Präsentation der Kunst einer der Hauptschwerpunkte. Nicht nur die regionale Lage ist  hierbei entscheidend, sondern auch der Raum selbst, der Lichteinfall bzw. die Beleuchtung, die Hänge- und Stellmöglichkeit und die Größe. Schließlich sollen die Arbeiten des jeweiligen Künstlers  von ihrer besten Seite gezeigt werden. Etablierte Galerien haben bei der Wahl ihres Kunstortes den Standort bereits zur Verfügung. Künstler, die ausstellen wollen, sollten gut überlegen, welcher Ort für ihre Kunst am besten geeignet ist, wo sie sich damit am ehesten zu Hause fühlen.

Connections

Die Verbindungen der Galerie zu Sammlern, Kunsthistorikern und Menschen aus den Bereichen Bildung  und Förderung des gesellschaftlichen Lebens sind die tragende Säule im Kunstgeschäft. Die kunstinteressierten Rezipienten fördern durch ihre Teilnahme an Kunst-Events das kulturelle Leben und den Fortbestand der Kunst.

Gäste einladen

Die Einladung der Gäste muss gewissenhaft organisiert werden. Einladungskarten sollen neugierig machen auf den Besuch der Ausstellung. Hier gilt: weniger ist manchmal mehr. Ein schlichtes Design kann eher zum Besuch der Vernissage animieren als eine zu protzig überladene Einladungskarte. Musik als Begleitvariante ist eine Möglichkeit der Umrahmung des Events, sollte jedoch wirklich  nicht dominieren. Kunst benötigt zur eingehenden Betrachtung auch ein Minimum an Ruhe.

Ausstellungstermin bekannt machen

Werbung für eine Ausstellung wird heutzutage  vor allem im www. geschaltet. Dazu zählt das Listing in Kunstportalen und Veranstaltungskalendern ebenso wie die Publikation der Veranstaltung in sozialen Netzwerken. Ein klarer Vorreiter ist hier Facebook, denn das Einladen der Gäste und die Erweiterung bereits vorhandener Gästelisten durch die Teilungsfunktion ist spielend einfach möglich.

Presse

Die Publikation in örtlichen Presse, möglichst mit einer einleitenden Rezension zur Ausstellung ist ein Muss für jeden Ausstellungsmacher. Oft ist es auch sinnvoll, in Web-TV Beiträgen auf die Vernissage hinweisen zu lassen. Ein guter Kontakt zur Presse ist daher von Vorteil.

Sicherheit

Je nach Umfang und Niveau der Ausstellung muss auch an die Sicherheit für die präsentierten Kunstwerke seitens der Aussteller gedacht werden.  Security Personal während des Events und die Wahl der passenden Veranstaltungsversicherung sind ebenso wichtig wie die Versicherung der Kunstwerke selbst gegen Verlust oder Beschädigung.

Transport

Wie man unschwer erkennen kann, überlassen professionell arbeitende Künstler und Galerien bei der Planung einer Ausstellung nichts dem Zufall. Neben rein organisatorischen Aufgaben wie der Erstellung entsprechender Begleitkataloge, Pressetermine und Einladungen spielt vor allem die Frage des sicheren Transports der Kunstwerke eine tragende Rolle. Gerade diese Kosten werden von Künstlern in einer ersten Kalkulation oft nicht berücksichtigt. Dennoch ist es, zum Beispiel beim Transport zerbrechlicher  künstlerischer Arbeiten sehr wichtig, dass diese von Fachleuten befördert werden und sorgsam mit diesen Unikaten umgegangen wird. Schwere oder sperrige großformatige Bilder und Installationen sind in den seltensten Fällen mit hauseigenen Mitteln oder der Post über eine größere Entfernung zu befördern. Zumindest sind diese Varianten oft sehr preisintensiv.

Orga-Helfer

Einen sehr innovativen Lösungsansatz bietet hier die Firma uShip, ein Online-Marktplatz, der eine Schnittstelle zwischen dem Kunstschaffenden und der Spedition herstellt. Für alle Galeristen und Künstler, die schnell und günstig eine Transportmöglichkeit suchen, ist dieser Marktplatz optimal. Speditionen, deren Brummis ohnehin eine bestimmte Strecke fahren, prüfen, ob noch weitere Ladekapazität vorhanden ist und unterbreiten ein passendes Angebot. Für Künstler und Kreative ist es ein Leichtes in der Vorbereitung einer Ausstellung oder einer Kunst-Messe  einen Blick in das Portal zu werfen und schon mal einen wesentlichen Punkt in der  Organisationsliste abzuhaken. 

(Schnell/GA)

Bewerben in Galerien

bewerbung-kunst-galerie-bewerben-galerie-anleitung-leitfaden
III. Auflage zum Leitfaden für Künstler

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen