Hieronymus Bosch | Der Pilger und der Wanderer | Zwei Bilder – ein Geheimnis?

Der Pilger und der Wanderer – sind die jeweils ein Anderer?

Ich denke – wie auch die Kunstwelt vor mir –  nein. Bei genauer Betrachtung sind die Ähnlichkeiten der beiden Figuren deutlich zu erkennen. Malte der Maler am Ende gar sich selbst? Der Pilger ist auf dem Außenflügel des Heuwagentryptichons abgebildet , wohingegen der Wanderer in einem Einzelwerk dargestellt wurde.

Zuerst sollen an dieser Stelle anhand der beiden eingefügten Ausschnitte die Gesamtfiguren betrachtet werden, deren Körperhaltung jeweils seitlich nach unten geneigt ist. Offenbar lag Bosch diese Figur, da er sie auch in der Haltung wiederholt. Es ist ja für einen Künstler auch immer einfacher, auf ein vorhandenes Repertoire zurückzugreifen.  Wanderer wie auch Pilger tragen den Stock und bei beiden befindet sich ein Hund zu Füßen, der dem Wege folgt. Ganz offensichtlich ist es ein und die  selbe Figur, die sowohl auf dem Außenflügel des Heuwagen-Tryptichons wie auch beim Bild „Der Wanderer“ vorzufinden ist.

Beide Männer sind schon alt, der Wanderer vielleicht ein wenig jünger. Beide sind offenbar sehr arm, wirken verbraucht. Sie schauen nicht nach vorn, denn sie wissen ohnehin welche Mühsal der Tag bringen wird. Einzig der Hut, den der Wanderer zusätzlich in der Hand hält, fehlt dem Pilger.

 

der-wanderer-hieronymus-bosch

Der Wanderer

der-pilger-heuwagentryptichon hieronymus bosch

Der Pilger (Außenflügel Heuwagentryptichon)

(Zum Vergrößern bitte jeweils auf die Einzelbilder klicken. )

Die Details

Kommen wir zu den Gesichtern. Auch hier zeigt sich die frappierende Ähnlichkeit der beiden Männer. Beide mit weißem Haar, das Haupt von einem Umhang mit Kapuze bedeckt. Die Mühsal des langen Weges steht ihnen beiden deutlich ins Gesicht geschrieben. Die Gesichtszüge ähneln einander so sehr, dass man meinen könnte, es handelt sich um ein und dieselbe Person, am Ende gar um den Maler selbst? Das Gesicht des alten Mannes mit den ebenmäßigen Zügen wird auch oft als das „geheimnisvolle Gesicht“ bezeichnet.

Es taucht auch im Tryptichon „Die Versuchungen des heiligen Antonius“ (der Mann, welcher den beiden Mönchen hilft, den Antonius über eine Brücke zu geleiten. ) auf und ebenso im Bild Johannes auf Patmos. Es ist bis heute ungeklärt, ob der Maler sich selbst in diesen Bildern in der Gestalt des Wanderers und des Pilgers verewigt hat, denn das einzige posthume Porträt von Hieronymus Bosch, welches dem Maler Jacques Le Boucq zugeschrieben wird (nicht gesichert) zeigt ein anderes Gesicht.

der-wanderer-detail-gesicht-hieronymus-bosch

Der Wanderer (Detail)

der-pilger-detail-gesicht-von-hieronymus-bosch

Der Pilger (Detail)

 

Kommentar verfassen

Neueste Kommentare

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen