Ferdinand Hodler | Selbstbildnis mit aufgerissenen Augen

Geboren wurde er 1853, im selben Jahr wie Vincent van Gogh, er der Maler Hodler, der Maler Ferdinand Hodler. Und, wie auch van Gogh, war er Autodidakt. Schwer hatte er es in seiner Jugend und dennoch war der Drang zu malen, zu zeichnen so groß, dass er sich letztlich durchsetzte und es noch zu Lebzeiten zu einem in der Kunstwelt anerkannten Maler brachte. Aber das steht ja alles in der Biografie Hodlers und ist hier nicht Gegenstand. Unser heutiges Portrait zeigt den Maler im Selbstbildnis in seinem 60. Lebensjahr. Erstaunlich fordernd, nahezu zwingend hält der Blick, halten die weit aufgerissenen Augen den Betrachter im Bann. Gekonnt magisch in Szene gesetzt hat er, der Maler in diesem Bild sich, den Maler, den Maler Ferdinand Hodler. Und sehr plastisch, sehr strukturell herausgearbeitet hat er sein Gesicht, welches farblich im verwandschaftlichen Einklang steht mit dem Bildhintergrund, dem Stehkragen und dem Revers des Anzuges. Das Entstehungsjahr des Bildes ist auch das Jahr, in welchem die größte Liebe seines Lebens Valentine Godé-Darel an Krebs erkrankt.  Die weit aufgerissenen Augen spiegeln viell. das Entsetzen über diese Diagnose, wenn auch unbewusst, wieder? In jedem Fall ein einzigartiges Porträt mit großer Wirkungskraft von einem außergewöhnlichen Maler.

Selbstbildnis mit aufgerissenen Augen Ferdinand Hodler - 1912 (wiki-pd)

„Selbstbildnis mit aufgerissenen Augen III“ von Ferdinand Hodler – 1912 (wiki-pd)

Kommentar verfassen

Bewerben in Galerien

bewerbung-kunst-galerie-bewerben-galerie-anleitung-leitfaden
III. Auflage zum Leitfaden für Künstler

Neueste Kommentare

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen