Die ganze Welt in meinem Spiegel – Johannes Grützke im Ephraim-Palais

Noch bis zum 17. 02.2013  sind die Werke des deutschen Ausnahmekünstlers – Johannes Grützke im Ephraim Palais in Berlin zu sehen. Grützke zählt zu den bekanntesten figurativen Malern Deutschlands. Die Bilder sind skurril bis komisch, der Künstler, der von sich sagt, mit seiner Kunst nach der Wahrheit zu suchen, so es diese denn überhaupt gibt, sagt auch, dass er nichts anderes in seinen Bildern sieht, als der Betrachter. Beeindruckend ist seine Sicht auf die Dinge, die sich in den Figuren wiederspiegelt, eine Ausdrucksstärke, die ihresgleichen sucht. Oft dient er sich selbst als Modell und er beschönigt nichts und niemanden. Eine Ausstellung der besonderen Art, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

 

Bewerben in Galerien

bewerbung-kunst-galerie-bewerben-galerie-anleitung-leitfaden
III. Auflage zum Leitfaden für Künstler

Neueste Kommentare

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen