Geschrieben am

Die ganze Welt in meinem Spiegel – Johannes Grützke im Ephraim-Palais

Noch bis zum 17. 02.2013  sind die Werke des deutschen Ausnahmekünstlers – Johannes Grützke im Ephraim Palais in Berlin zu sehen. Grützke zählt zu den bekanntesten figurativen Malern Deutschlands. Die Bilder sind skurril bis komisch, der Künstler, der von sich sagt, mit seiner Kunst nach der Wahrheit zu suchen, so es diese denn überhaupt gibt, sagt auch, dass er nichts anderes in seinen Bildern sieht, als der Betrachter. Beeindruckend ist seine Sicht auf die Dinge, die sich in den Figuren wiederspiegelt, eine Ausdrucksstärke, die ihresgleichen sucht. Oft dient er sich selbst als Modell und er beschönigt nichts und niemanden. Eine Ausstellung der besonderen Art, die man sich nicht entgehen lassen sollte.