Geschrieben am

Meißner Weihnacht ist Tradition

Am vergangenen Freitag erfolgte der Anschnitt eines über zwei Meter langen Stollens. Wer den überwältigenden Reiz des mittelalterlichen weihnachtlich geschmückten Marktplatzes in Meißen genießen will, der sollte sich auf den Weg machen, denn bis zum 24.12.2012 gibt es dort richtig etwas zu sehen. Täglich um 127 Uhr (sonntags um 15:30 Uhr) wird an der Front des spätgotischen Rathauses ein Advents-Fenster geöffnet. Dahinter warten jeweils ein Märchen und ein Preis. Aber auch für alle, die einfach einmal Meißens Gassen erkunden wollen und dabei weihnachtliche Winterstimmung genießen möchten, ist der Weihnachtsmarkt in Meißen genau richtig.

Wichtig: Am Heiligabend wird das Fenster bereits um 11 Uhr geöffnet – nicht verpassen 🙂

Ich habe mal eine kleines Hirtenkind mit Lämmchen (Tuschezeichnung aus der Serie Kunst in Meißen) beigesteuert. Es spielt nun ein Liedchen für das kommende Fest und wünscht allen eine schöne Adventszeit.

kunst-meissen-kunst-in-meissen-zeichnung-tuschezeichnung
„Flötenspielerin“ Tuschezeichnung – Iris Hilpert (Meissen 2008) © Iris Hilpert