Geschrieben am

Juri Zurkan – vom 07.10.2012 bis 11.11.2012

Die Jüdische Galerie Berlin zeigt vom 7.10.2012 bis zum 11.11.2012 Werke der letzten 3 Jahre des in Odessa geborenen Malers Juri Zurkan. Mit seiner Kunst setzt der Maler den heute in einer hektischen Zeit  lebenden  Menschen Bilder entgegen, die vor allem Ruhe ausstrahlen. Figuren, die magisch wirken und die noch von einer Muse beflügelt sind. Menschen, Tiere und Gegenstände erscheinen in zwar vertrauten und doch fernen Positionen, in einem eigentümlichen und doch anziehenden Zwischenlicht.