Frans Hals | Zigeunermädchen

Der niederländische Maler Frans Hals fertigte dieses meisterlich-vortreffliche Portrait eines Zigeunermädchens nach Schätzungen von Experten ungefähr im Jahr 1629. Es hat eine überschaubare Größe von 52 x 58 Zentimetern und ist mit Öl auf Holz gefertigt. Aufgrund seiner auch an diesem Porträtbeipiel deutlichen überaus lebendigen Malweise, avancierte Hals, neben van Dyck und Rubens sehr schnell zu dem Porträtmaler überhaupt in den Niederlanden. Eine Vielzahl von Einzelporträts wurden von ihm gefertigt, darunter zahlreiche öffentlich beauftragte Portraits höher gestellter Personen. Vor allem dieser Umstand begründete auch seine nachhaltige internationale Bekanntheit. Hals ist bis heute ein Vorreiter des flotten Pinselduktus, seine dargestellten Personen sind an Lebendigkeit kaum zu übertreffen, eine eigenwillige und sehr einprägsame Malerei. Eine Vorliebe galt der Darstellung von Personen aus einfachen Ständen, so wie dieses Zigeunermädchen, was uns fröhlich lachend am Bilde hält.

wiki-pd

wiki-pd

Kommentar verfassen

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen