Geschrieben am

Vincent van Gogh | Sternennacht

Um dieses Bild, eines der bekanntesten Bilder Vincent van Goghs, ranken sich viele Gerüchte. Der Maler befand sich zum Entstehungszeitpunkt in einer Nervenheilanstalt, welche er nur in Begleitung von Pflegern verlassen durfte. Datiert wird die Entstehung des Bildes auf das Jahr 1889.  Dies geht aus Briefen Vincent van Goghs an seinen Bruder Theo hervor. das Bild hat eine  Größe von 73,7 x 92,1 cm und ist im Stil des Post-Impressionismus gemalt. Der Entstehungsort ist Südfrankreich. Das Bild befindet sich heute im Besitz des Museums of Modern Art.

Rezeption (allgemein)

Viele Liebhaber der Kunst van Goghs sind sich über den Umstand einig, dass dieses Bild aus Saint-Rémy, eine sehr große Emotionalität aufweist, eben oder gerade weil es sehr wahrscheinlich nicht im Freien entstand, sondern der Maler es aus seiner Erinnerung in einem Zimmer der Heilanstalt gemalt hat. Ebenso hat er sich über dieses Bild, im Gegensatz zu anderen Bildern dieser Periode, nicht so intensiv mit seinem Bruder ausgetauscht.

Rezeption (eigene)

Auf mich wirkt dieses Bild einerseits sehr intensiv und wenn man so will, sehr schön. Andererseits natürlich unruhig. Ein Himmel, der sich dreht.  Sterne, die wild tanzen. Blau als die dominierende Farbe. Eine Unterkühlung herrscht vor, die aber wiederum durch die gelb-orangenen Lichtpunkte unterbrochen wird. Spitz und dünn ragt die Turmspitze auf. Kompositorisch erstklassig zieht dieses Werk die Blicke auf sich und prägt sich ein, auch weil es so anders, so aufgewühlter als andere Darstellungen nächtlicher Eindrücke ist.

"Starry night" von Vincent van Gogh (1889)
„Sternennacht“ von Vincent van Gogh (1889) – Bildquelle: wikipedia-pd

Sende uns Deine Idee, Deinen Bildlink oder einen Kommentar:)