Geschrieben am

Kunst und Künstler in Meißen (kunst meissen)

Es ist an der Zeit, hier und heute wieder einmal in Meißen, zu schauen, was sich bei den Kollegen der Kunst, den Künstlerkollegen so tut. Meißen ist die Stadt der Künstler und der Kunst, das wissen viele Besucher, die vor allem wegen des Meißener Porzellanes in diese mittelalterliche Stadt kommen. Oft wird die akribische Figürlichkeit als gehobenes künstlerisches Handwerk gepriesen und bewundert. Filigran gearbeitet Figurengruppen oder einzelne Figuren sind weltbekannt. Die gekonnte altmeisterliche Malerei setzt den i-Punkt. Aber die Kunst in Meißen und die Künstler dieser Stadt haben noch mehr zu bieten. Der Meißner Maler Ulrich Jungermann mit seiner Staffelei gehört zum nicht mehr wegzudenkenden Bild der Stadt. Seine gekonnt inszenierten Landschaftportraits sind wahrlich hohe Kunst. In seinem Atelier am Baderberg 2 sind seine Gemälde zu sehen. Die Künstlergruppe „Weißer Elefant“ ist dabei, sich mit der laufenden Ausstellung auf der Görnischen Gasse 4 zu etablieren. Fünf Porzellankünstler, die ihre künstlerische Sicht mit diesem Material umsetzen. Auch die Manufaktur selbst setzt auf mehr Modernität und will künftig auch internationale Künstler und deren Kunst in ihren Räumlichkeiten präsentieren.  Aber auch verstorbene Meißner Künstler, wie der Bildhauer und Maler Lothar Sell sollen mit benannt sein. Sell´s Figuren bereichern und verzaubern die Stadt und sind eine bleibende Erinnerung. Auch der Maler und Grafiker Heinz Löffler gehört zu den Künstlern, die Meißen in bleibender Erinnerung behalten wird. Dies ist nur ein kurzer Einblick, was sich tut in meiner Stadt.

portrai-malerei-kunst-meissen-iris-hilpert
„Kind mit Hut“ – 50 x 70 – Öl – Iris Hilpert – Meißen 2010