Geschrieben am

Die Nacktinstallationen des Spencer Tunick

Ungewöhnliche Anordnungen nackter Leiber, zelebriert nach einem bestimmten Grund-Kanon, vielleicht beängstigend oder nein, eher merkwürdig manchmal  auch schutzlos. Instinkte werden ungewollt hervorgerufen, die längst vergessen schienen. Zum Teil fließt Erotik mit ein. Aber nie vordergründig oder aufdringlich. Seltsam mutet der Mensch, muten die vielen Menschen an, wenn sie – ganz ihrer Hüllen entledigt – auf Bäumen sitzen und liegen oder in Reih und Glied angeordnet im Wasser schwimmen.