Astronauten entdecken eine vierte Grundfarbe

Ich erinnere mich an ein Gespräch mit meinem Bruder, welcher mir noch zu DDR – Zeiten von einem Zeitungsbericht erzählte, wonach Kosmo-bzw. Astronauten vor vielen Jahren bereits  eine vierte Grundfarbe im Weltall entdeckt hätten, welche logischerweise nicht zu beschreiben ist. Weiter hatte ich vor einiger Zeit eine heiße Diskussion mit einem Musiker, der mir erklärte, dass es sicherlich Töne gibt, die nicht auf der Tonleiter liegen, die wir Menschen bloß eben nicht zu erfassen in der Lage sind. Es könne ihm daher auch keiner vorschreiben – wie er ein bestimmtes bekanntes Lied interpretiert. Das ist alles einleuchtend.

Überhaupt komme ich auf diese Episode, weil Künstlern, die sich experimenteller Kunst verschrieben haben, immer wieder vorwurfsvoll unter die Nase gehalten wird, dass es ja alles schon immer in dieser oder jenen Variante gegeben hat. Die ewig Gestrigen, die es auch Heute und Morgen immer geben wird, begreifen nicht, dass man natürlich nicht alles neu erfinden kann, sondern manches neu entdecken muss. Man stolpert über eine Idee. Die innere Unruhe ist dabei nur die Triebkraft, nicht das Schlussmoment der Suche.

Man kann auch arrangieren, neu komponieren, vermischen und schütteln – und – dabei Etwas Eigenes entstehen lassen. Inspiriert wird man von so vielen Dingen, bewusst und auch unbewusst.

Die Aussage, dass es alles sowieso schon  gegeben hat, ist unnütz und bringt keinen recht weiter. Es ist so, als wenn man sagt, was erzählst Du mir da, alles schon gehört, alles schon gesehen, alles schon erlebt. Wozu denn dann überhaupt noch  leben, denn das haben ja die anderen schon alle gemacht.

Bewerben in Galerien

bewerbung-kunst-galerie-bewerben-galerie-anleitung-leitfaden
III. Auflage zum Leitfaden für Künstler

Neueste Kommentare

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen