Philipp Veit Ehrung 13. 2. 2008

Science of Art. Ehrung anlässlich des 215. Geburtstages von Philipp Veit am 13. 2. 2008. Popularisierung von Kunstwissen ( Malerei ).

Philipp Veit

geboren am 13. Februar 1793 in Berlin

gestorben am 18. Dezember in Mainz

Bedeutender deutscher Freskenmaler.

Schüler des Dresdener malers Friedrich Matthäi.
Philipp Veit wurde 1815 Mitglied des Lukasbundes in Rom.
Fresken der Casa Bartholdy in Rom u.a. mit Wilhelm von Schadow.
Fresken in der Villa Massimo.
Vatikan : „Triumph der Religion“
1816/17 „Joseph und das Weib des Potiphar“(Alte Nationalgalerie Berlin)

1830 Direktor des Städelschen Instituts.
Altarbild St. Georg Kirche Bensheim
„Simeon im Tempel“ und Mariebilder “ (Alte Nationalgalerie Berlin)

1843 Atelier in Sachsenhausen
„Himmelfahrt Mariä“ im Frankfurter Dom.
Entwurf eines freskos für den Berliner Dom.

1853 Direktor der Gemäldesammlung in Mainz.
Zyklus für das Messchor des Mainzer Doms konzipiert.

Prenzlmaler Dieter Raedel, Berlin.

 

Joseph und das Weib des Potiphar 1816 / 17 Alte Nationalgalerie Berlin

Kommentar verfassen

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen