Charles Lebrun Le Brun

Prenzlmaler Dieter Raedel, Berlin : Ehrung am 318. Todestag von Charles Lebrun am 12. Februar 2008 . Science of Art. Popularisierung von Kunstwissen. Ehrung bedeutender Maler.

Charles Lebrun auch Le Brun

geboren am 24. Februar 1619 in Paris

gestorben am 12. Februar 1690 in Paris

bedeutender französischer Maler

Le Brun erhielt seinen Namen nach der Farbe „Braun“. Der einer Bildhauerfamilie entstammende Künstler machte als 13 jähriger Junge mit einer Zeichnung Ludwig XIII. auf sich aufmerksam, worauf ihn der Kanzler Ségnier förderte. Er schulte sich u.a. bei Simon Vouet im Schloss von Fontainebleau.

Mit 19 Jahren wurde er Königlicher Hofmaler (Peitre du Roi) und erhielt erste Aufträge von Kardinal Richelieu. Später war er u.a. mit Nicolas Poussin befreundet, in dessen Werkstatt er sich schulen ließ.

Charles Lebrun war Mitbegründer der Académie Royale de Peinture et Sculpture, deren späterer Rektor er war.

 

Charles Lebrun auch Le Brun : Selbstbildnis 1686 , Musée du Louvre

Bewerben in Galerien

bewerbung-kunst-galerie-bewerben-galerie-anleitung-leitfaden
III. Auflage zum Leitfaden für Künstler

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen spezifische Informationen zu speichern. Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und um statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen.

Nutzer können den Einsatz von Cookies steuern. Viele Browser haben eine Option mit welcher das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings kann bei Verzicht auf Cookies die Nutzung von Webseiten eingeschränkt werden.

Schließen